Mittwoch, 16. Februar 2011

Meine Kurse 2019





Ateliertage
 
Der „Ateliertag“  ist ein Angebot für freies Arbeiten in meinem Atelier. Neben Beratung und Korrektur biete ich seit 2018 auch jeweils zu Beginn ein Impulsthema an, bei dem ich für jeweils 30 Minuten eine kurze Einführung in eine bestimmte Technik oder künstlerische Fragestellung gebe. Bitte kommt daher pünktlich! Danach kann man dann an diesem Thema weiterarbeiten oder arbeitet wie sonst üblich am eigenen bzw mitgebrachten Thema weiter.

Termine und Impulsthemen:



Freitag und Samstag, 4. und 5. Januar, Impulsthema: Monotypie

Freitag und Samstag, 8. und 9. Februar, Impulsthema: Prinzip Collage (und De-Collage)

Freitag und Samstag, 1. und 2. März, Impulsthema: Wort-Bild-Collagen


Ich schicke jeweils eine Woche vorher eine Rundmail. Bitte zeitnah darauf antworten, ob Ihr kommt, denn bei geringer Anmelderzahl kann der Ateliertag eventuell auf einen Tag reduziert werden!  

Ort: WeiberWirtschaft, Anklamer Str. 38/39, 2. Hof rechts (Tel dort: 0151-1270 2328)
Der Ateliertag findet einmal monatlich an einem aufeinander folgenden Freitag und Samstag statt, von 10-15 Uhr. Unkostenbeitrag 30 € pro Tag.  


Für die Mittagspause bitte einen kleinen Beitrag zum Büffet mitbringen.






Kurse in Berlin


An der VHS-Reinickendorf, im Fontane-Haus,  Wilhelmsruher Damm 142 c

Anmeldungen: Info: Tel.: 030 90294-4800, -01, Fax: 030 90294-4812, Schriftlich unter: VHS Reinickendorf, Buddestr. 21, 13507 Berlin, sowie online unter www.vhs-reinickendorf.de


Portrait und Selbstportrait zeichnen und malen


Der Kurs bietet Anfängern wie Fortgeschrittenen eine Einführung in die Proportionen des Kopfes, sowie die Farbgebung und Komposition von Portraits. Der Weg geht dabei von der einfachen linearen Zeichnung über die farbige Zeichnung bis zur Malerei – dabei sind Techniken mit wasserlöslichen Farben wie Aquarell oder Acryl ebenso möglich wie Ölfarben. Durch spielerische Übungen finden wir Zugang zum Ausdruck eines Gesichts, zu Mimik und Körpersprache. Über das rein Technische hinaus fragen wir: „Was erzählt das Bild?“. Anhand einiger Beispiele aus der Kunstgeschichte untersuchen wir die Inszenierung – oder Selbstinszenierung – von Portraits und Selbstportraits und erproben sie anhand der eigenen Werke.



Mitzubringende Materialien:

Zum Zeichnen: weicher Bleistift (6B), Buntstift, Kohle oder Kreide/Pastell, Radiergummi, Anspitzer und Skizzenblock(mind.A3).
Zum Malen: wasserlösliche Farben wie Aquarell, Gouache, Acryl oder Ölfarben, stärkeres Papier oder Leinwände, Pinsel, Lappen, Marmeladengläser mit Deckel, evtl. Abbildungen und/oder einen Spiegel. Ölfarben und Lösemittel sind vorhanden und können gegen Umlage, bei der Kursleiterin beim Kurs, benutzt werden. 



Die nächsten Kurse am: 

15.-17. März 2019
Fr, 17:00-20:00 Uhr; Sa und So, jeweils 10:00-15:00 Uhr



Fontane-Haus, Wilhelmsruher Damm 142 c, Raum 255 - Zeichenraum
16 UE, € 45,00 / ermäßigt € 26,60, 8-12 TN 



Aktzeichnen und Aktmalen - Ferienkurs

Intensivkurs für Einsteiger/-innen und Fortgeschrittene ab 15 Jahren in den Winterferien.
Der Intensivkurs bietet Anfängern einen schnellen, unkomplizierten Einstieg in die Aktzeichnung und -malerei. Fortgeschrittene können ihre Fähigkeiten weiterentwickeln und neue Techniken und Sehweisen erproben. Neben der akademischen Herangehensweise (Proportion von Kopf und Figur, Linie und Volumen) experimentieren wir auch mit freieren Zeichen- und Maltechniken, wie z.B. Bewegungsstudien nach Musik. Der Kurs eignet sich auch zur Vorbereitung einer Bewerbungsmappe für die Kunsthochschule. Zum ersten Termin mitbringen: weicher Bleistift (6B), Kohle, Radiergummi, Anspitzer und Skizzenblock (mind.A3). Weitere Materialien, wie Malgründe, Öl- und Acrylfarben können von der Dozentin gegen Umlage besorgt werden. Modellkosten sind im Entgelt enthalten.




Mo-Do, 10:00-15:00 Uhr

die nächsten Kurse: 

4. - 7. Februar 2019 
Fontane-Haus, Wilhelmsruher Damm 142 c, Raum 255 - Zeichenraum
24 UE, € 77,00 / ermäßigt € 49,40, 8-13 TN



Malworkshopreihe: Frauen in der Kunst



Erster Workshop der Reihe

Frida Kahlo und Käthe Kollwitz





Zu viele Werke von Künstlerinnen sind im Depot verschwunden oder werden in Katalogen bis heute nicht gezeigt. Sie lernen in dieser Workshopreihe herausragende Künstlerinnen kennen, die in ihrer jeweiligen Zeit mutig ihren Weg gegangen sind. Wir betrachten im Kurs Leben und Werke der Künstlerinnen und nehmen diese als Inspiration, neue Arbeiten zu erschaffen.



Erster Workshop: Frida Kahlo und Käthe Kollwitz



So unterschiedlich diese beiden Künstlerinnen auf den ersten Blick scheinen, sind sie doch durch das verbunden, was sie zum künstlerischen Schaffen motiviert hat: die Erfahrung von großem körperlichen und seelischem Schmerz, den sie auf jeweils unverwechselbare Weise in Bilder verwandeln, die uns bis heute faszinieren.



Für Anfänger und Fortgeschrittene



Bitte mitbringen:

Zum Zeichnen: weiche Bleistifte (2B-6B), Buntstift, Kohle oder Kreide/Pastell, Radiergummi, Anspitzer und Skizzenblock (mind. A3). Zum Malen: wasserlösliche Farben wie Aquarell, Gouache, Acryl oder Ölfarben, stärkeres Papier oder Leinwände, Pinsel, Lappen, Marmeladengläser mit Deckel. Ölfarben und Lösemittel sind vorhanden und können gegen Umlage benutzt werden.



Re2313-F Bärbel Rothhaar

Sa/So, 10:00-15:00 Uhr

23.-24.2.19

Fontane-Haus, Königshorster Str. 6, Raum 255 - Zeichenraum

12 UE, € 36,80 / ermäßigt € 22,10, 8-13 TN











.......................................................................


Kunstkurse in Nieheim 2018 - im Atelierhaus, Marktstr. 7, 33039 Nieheim 










Frühjahr 2019  -  Für Anfänger und Fortgeschrittene



Kurs „Ansichten – innere und äußere Landschaften“

Intensiv-Kurs in Nieheim am verlängerten Wochenende Sa, 27.4. bis Mi, 1.5.2019

(diesmal fünf Tage - noch mit dem Atelierhaus abzustimmen…)



Landschaftsmalerei kann viel mehr sein als nur die Darstellung der Umgebung. Sie ist Ausdruck einer inneren Stimmung und vermittelt uns eine bestimmte Haltung zur Welt. Vor allem die Landschaften des Expressionismus und des Surrealismus haben uns gezeigt, wie viele Resonanzen zwischen inneren und äußeren Landschaften es dabei gibt.

In diesem Kurs lernen wir Werke von KünstlerInnen wie beispielsweise Max Ernst, Gabriele Münter und Paul Klee kennen, deren Herangehensweisen und Techniken wir ausprobieren. Durch praktische Übungen dazu können wir uns neue, individuelle Ausdrucksmöglichkeiten erschließen.
Bei gutem Wetter werden wir auch im Freien arbeiten.
Die Dozentin wird Bildbeispiele und Anregungen mitbringen, aber auch eigene Projekte und Ideen der Teilnehmer sind wie immer willkommen.
Zum Abschluss wird eine Powerpoint-Präsentation erstellt. Wer eine Kopie möchte, soll bitte einen USB-Stick mitbringen.

Material:
Zum Zeichnen: weicher Bleistift (6B), Buntstifte, Radiergummi, Anspitzer und Skizzenblock
Zum Malen: wasserlösliche und /oder Ölfarben, Pinsel, Paletten, Lappen, Mülltüten, evtl. Anregungen.

Die Dozentin bringt mit: Lösemittel für Ölfarben, Sortiment von Ölfarben zum Mitbenutzen





Adresse

Atelierhaus AHA, Marktstr. 7, 33039 Nieheim

Unterricht jeweils von 10-16 Uhr, das Atelier kann aber bis 21 Uhr genutzt werden.
Teilnahmegebühr
diesmal für 5 Tage = 200 € , zuzügl. 20 € Raummiete

....................................


Thüringische Sommerakademie

 

 

Was heißt hier Landschaft?


1. bis 7. September 2019

Abschlussausstellung | 6. September 2019 von 20.30 Uhr bis 23 Uhr


Was heißt hier Landschaft? Fünf Tage – fünf Konzepte
An jedem Tag wird ein künstlerischer Ansatz vorgestellt, mit dem Künstler die Landschaft in Bilder verwandelt haben. Ihre Sichtweisen auf die Welt und die damit verbundenen künstlerischen Techniken werden auf verständliche Weise erklärt und erprobt. Wenn wir anschließend damit experimentieren, geht es nicht darum, Bilder zu kopieren, sondern sich durch die praktischen Anregungen neue, individuelle Ausdrucksmöglichkeiten zu erschließen.
Wenn das Wetter mitspielt, arbeiten wir viel im Freien.



Themen
Montag: „Impressionismus: Die Entdeckung der farbigen Schatten“. Plein-Air-Malerei, bei der wir die Farben der Landschaft „sammeln“ und sie auf spielerische Weise auf die Bildfläche setzen.
Dienstag: „Expressionismus: Tollkühn fließt die Farbe“ – Am Beispiel von Gabriele Münter entwickeln wir Flächen und starke Farben mit dem breiten Pinsel.
Mittwoch: „Landschaft goes Bauhaus“ – Angeregt durch nordafrikanische Bildteppiche begann Klee mit bislang ungekannten Form- und Farbexperimenten. Gemeinsam mit anderen Künstler*innen, wie Sonia Delaunay wurde damit am Bauhaus weiterexperimentiert.
Donnerstag: „David Hockney: A bigger picture“ – Durch die Auseinandersetzung mit dem Kubismus und den alten Meistern findet Hockney immer wieder das Besondere im scheinbar Banalen durch genaues, liebevolles Beobachten.
Freitag: „Max Ernst: Innere und äußere Landschaften im Surrealismus“ Max Ernst war ein Erfinder immer neuer Maltechniken, u.a. der Grattage und der Decalcominage, mit denen er den Surrealismus entscheidend geprägt hat.

Zu jedem Thema werden Übungsaufgaben gestellt, die von den Teilnehmer*innen zu eigenen Themen ausgebaut werden können. Die so erprobten Konzepte, Techniken und Strategien werden auch mit Hilfe eines selbst hergestellten Arbeitstagebuches reflektiert.


PREISE (inklusive Vollverpflegung)  Kursgebühr: 590€ Frühbucherpreis bei Anmeldung bis zum 31.03.2019: 560€
 
KURSZEITEN
Anreise:
am 1. September 2019, 14 bis 17 Uhr
Kursbeginn: am ersten Tag vor oder nach den Abendessen (19 Uhr) Kurszeiten: genauere Informationen ca. 4 Wochen vor Kursbeginn
Freies Arbeiten:
vor und nach den Kurszeiten möglich (i.d.R. 7 bis 23 Uhr)
Abschlussausstellung:
am 6. September um 20.30 Uhr
Kursende:
am 7. September nach dem Frühstück

***Teilnehmerzahl: maximal 12 Personen***

 
Anmeldung:
Thüringische Sommerakademie
Ortsstraße 129
98701 Böhlen / Thüringer Wald

Telefon: 036781-29934
info@sommer-akademie.com






Zum Thema Portrait habe ich eine neue Website eingerichtet - schauen Sie rein:
portraitsrothhaar.wordpress.com

Weitere Infos und Anmeldung unter 030-396 14 95 oder mail@baerbel-rothhaar.de